русский
Dr. Andreas Schindl

„Als Arzt verstehe ich mich als Dienstleister mit höchsten ethischen Ansprüchen.“.

Dr. Andreas Schindl, Ph.D.
Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten.

Medizinstudium in an der Universität Wien und allgemeinmedizinische Ausbildung im Krankenhaus Gmünd in Niederösterreich.

Absolvierung eines Postdoktoratsstudiums auf dem Gebiet der Photobiologie an den Universitäten Padua und Sassari, Italien.

Anschließend dermatologische Facharztausbildung an der Universitätshautklinik Wien.

Gründungsmitglied und Ausbildungsreferent der „Österreichischen Ärztegesellschaft für Lasermedizin“.

„Fellow“ der „American Society for Laser Medicine and Surgery“.

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch

Verheiratet und 3 Kinder.

Publikationen:

Wiener Zeitung (1.3.2013)
Von schwarzen Lederkoffern, roten Aktentaschen und gelben Plastiksackerln
Behältnisse des Lebens
Wie Dokumente, Opernlibretti und Bestechungsgelder aufgehoben und transportiert werden.

DerStandard (6.2.2013)
Gehört die Zukunft den McDoctors?
Die Freiheiten der Ärzte als Vertreter der freien Berufe werden zunehmend beschnitten. Schuld daran sind auch die Mediziner selbst

DerStandard (7.7.2011)
Hilfe, die Ärzte kommen!
Sind Massenprüfungen zwecks Abschreckung potenzieller Medizinstudenten wirklich das richtige Rezept zur Evaluierung der Berufseignung und gegen den drohenden Ärztemangel? Gegenvorschläge eines Praktikers

Eigenfett, Botox & Filler
Band 9 der von Prof. Edvin Turkof und Elis Sonnleitner herausgegebenen Reihe Enzyklopedia Aesthetica (im Verlag maudrich). Dr. Andreas Schindl, Ph.D. hat die Kapitel Botox und Filler geschrieben.

Broschiert: 100 Seiten
Verlag: Maudrich
ISBN-10: 3851758986
ISBN-13: 978-3851758986


Buch bei amazon.de bestellen

„Dieses Buch schließt eine Informationslücke, es ist für alle geschrieben, die endlich die ungeschminkte Wahrheit über Vorteile, aber auch Grenzen und Nebenwirkungen der weltweit am häufigsten durchgeführten Schönheitsbehandlungen erfahren wollen. Es kann als ein Nachschlagewerk für Botox und Fillersubstanzen dienen, das Patienten, Gesundheits- und Schönheitsbewussten bei ihren Entscheidungen helfen soll. Neben den üblichen Vorher-/Nachher-Fotos werden in verständlicher Form Hintergrundwissen, übersichtliche Zusammenfassungen und ein umfangreiches Glossar geboten. Nach der Lektüre soll sich der Leser auf gleicher Augenhöhe mit dem Arzt finden und die für ihn richtige Behandlung auswählen.“

Medizinjournalistin Dr. Gerta Niebauer
(Die Presse, Ärztewoche, Hautnah)

 



Partnernetzwerk:

Da manche medizinische und ästhetische Anliegen die Einbindung von Experten angrenzender fachlicher Bereiche erfordern, steht unseren Patienten ein Netzwerk von Fachärzten und Beauty-Stylisten zur Verfügung.

 
mail